Bomben gegen Assad und seine C-Bomben


Wenn es stimmt, dass das syrische Regime erneut chemische Waffen gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt hat – und danach sieht es sehr aus -, muss der Westen endlich handeln. Weiterlesen

Advertisements

Orbán ist kein Teufel


Nach dem erneuten Wahltriumph von Viktor Orbán in Ungarn sind Entsetzen und Abscheu in Westeuropa wieder einmal billig zu haben. Jeder – ob Politiker oder Journalist – kühlt aus der Ferne sein Mütchen an ihm, nüchterne Stimmen sind kaum zu vernehmen. Doch für seinen anhaltenden politischen Erfolg gibt es Gründe. Sie haben auch mit der sog. Flüchtlingspolitik zu tun. Weiterlesen

Es lebe die unabhängige Justiz!


Die vorläufige Freilassung des ehemaligen katalanischen Regionalpräsidenten Puigdemont aus deutscher Auslieferungshaft und die Inhaftierung des früheren brasilianischen Präsidenten Lula zeigen, wie wichtig ein funktionierender Rechtsstaat ist. Weiterlesen

Auf Facebook bleiben?


Natürlich stelle auch ich mir diese Frage angesichts des dreisten Versuchts von Fbk-Chef Mark Zuckerberg, sich aus der Verantwortung für die millionenfache Weitergabe von Nutzerdaten an Cambridge Analytics zur Wahlkampfhilfe für Trump zu stehlen. Es werde „Jahre dauern“, den Datenschutz bei Fbk zu „verbessern“, tönt er. Dabei ist der Milliarden-US-Konzern immer ganz schnell, wenn es gilt, Daten der Nutzer abzuzweigen, um sie zu Geld zu machen – der wahre geschäftliche Zweck des Netzwerks.

Allerdings habe ich mir nie Illusionen gemacht, dass auch die Daten meines Fbk-Accounts ohne mein Wissen und Einverständnis geklaut werden können. Deshalb habe ich dort nie Persönliches gepostet, sondern nutze den Account nur zu journalistischen Zwecken, um Kontakte zu knüpfen und zu pflegen und um Debatten zu führen.

Als Konsequenz aus dem neuerlichen Datenskandal werde ich jedoch ab sofort meine Einträge hier in meinem Blog posten und sie lediglich auf Facebook und Twitter verlinken. Das gibt mir und Euch/Ihnen als Usern hoffentlich mehr Sicherheit über meine/Eure/Ihre Daten. Allerdings läuft auch mein Blog über die Server eines Konzerns: Word Press. Absolut sicher sind Informationen nur, wenn man sie für sich behält…

10 Irrtümer der #metoo-Kampagne


Ich habe eine Weile gebraucht um zu verstehen, was mich an der #MeToo-Kampagne stört:
1. Ohne Zweifel werden viele, viel zu viele Frauen (auch Männer), vor allem aber Kinder Opfer sexueller Gewalt. In den allermeisten Fällen sind die Täter jedoch nicht irgendwelche A- oder B-Prominente, sondern Männer aus ihrem Umfeld: Ehemänner, Väter, Partner, Onkel = Irrtum Nr. 1

Weiterlesen

Ehe nicht für alle – ein letztes Tabu


Seit Sonntag dürfen Lesben und Schwule in Deutschland einander ehelichen. Das ist sicher ein Fortschritt für die Gleichstellung der Homosexuellen. Aber längst nicht alle Homosexuellen wollen heiraten, genauso wenig wie alle Heterosexuellen. Und auch jetzt darf nicht jede(r) heiraten, in manchen Fällen mit fragwürdiger Begründung. Deshalb halte ich den Hype um die „Ehe für alle“ für übertrieben und den Ausdruck für Quatsch.

Weiterlesen