Archiv der Kategorie: Menschenrechte

Ehe nicht für alle – ein letztes Tabu


Seit Sonntag dürfen Lesben und Schwule in Deutschland einander ehelichen. Das ist sicher ein Fortschritt für die Gleichstellung der Homosexuellen. Aber längst nicht alle Homosexuellen wollen heiraten, genauso wenig wie alle Heterosexuellen. Und auch jetzt darf nicht jede(r) heiraten, in manchen Fällen mit fragwürdiger Begründung. Deshalb halte ich den Hype um die „Ehe für alle“ für übertrieben und den Ausdruck für Quatsch.

Weiterlesen

Advertisements

Respekt vor (Anders-)Gläubigen? Niemals!


Auf ZEIT ONLINE habe ich einen Kommentar zur Debatte um das Anti-Mohammed-Filmchen irgendwelcher fundamentalistischer amerikanischer Islam-Hasser geschrieben. Die meisten der hunderte User-Kommentare bestätigen meine These: Es gibt bei uns kaum noch Respekt vor Menschen, die anderen Weltanschauungen, Ansichten oder gar Glaubensrichtungen anhängen. Weiterlesen

Auch Juden kennen Schmerzen


Wie gut, dass ein Kölner Landgericht die nicht medizinisch indizierte Beschneidung von Jungen als „Körperverletzung“ eingestuft hat. Seitdem können alle, denen religiöse Rituale aller Art schon immer ein Gräuel waren, insbesondere bei Juden und Moslems, ihren Ressentiments freie Bahn lassen – unter dem Deckmantel des Säkularismus und des Kinderschutzes. Weiterlesen