Wowereits Bruchlandung


Unter normalen Umständen und in einer normalen (Haupt)Stadt wäre Klaus Wowereit längst fällig: Als Hauptverantwortlicher für das Milliarden-Debakel um den neuen Berliner Flughafen müsste er nicht nur als Aufsichtsratschef der Flughafengesellschaft, sondern auch als Regierender Bürgermeister abgelöst werden. Aber in Berlin war selten etwas normal.

Im Moment wird der Tempelhofes SPD-Provinzpolitiker, der es in jeder anderen Stadt allenfalls zum Bezirksbürgermeister gebracht hätte, vom Koalitionspartner CDU vor dem Sturz bewahrt. Die Christdemokraten sind froh, nach vielen Jahren in der Opposition wieder im Senat mitregieren zu dürfen; das möchten sie (noch) nicht aufs Spiel setzen, sie scheuen deshalb Neuwahlen. Und auch in der SPD traut sich niemand, offen den Rücktritt von Wowereit zu betreiben oder gar gegen ihn anzutreten. Was beides viel über den Zustand der großen Parteien im Alt-Berliner Biotop aussagt.

Allerdings muss man abwarten, was noch alles hochkommt; vielleicht muss Wowereit dann doch endlich gehen. Und das wäre gut so!

Kaum vorstellbar, dass dieser mittelbegabte Machtpolitiker mal davon träumte, SPD-Kanzlerkandidat zu werden. Dann doch lieber Peer Steinbrück…..

Matthias Platzeck immerhin verknüpft sein politisches Schicksal als brandenburgischer SPD-Ministerpräsident mit seiner Aufgabe als neuer Aufsichtsratsvorsitzender des Flughafens. Wenn der nicht in den nächsten Jahren abhebt, will er gehen. Das nenne ich die richtige Konsequenz! Schließlich trägt er neben Verkehrsminister Peter Raumsauer (CSU) Mitverantwortung für all die Planungsfehler bei dem Megaprojekt und das katastrophale Krisenmanagement. Wowereit und Ramsauer wollen davon nichts wissen. Die Wähler werden daraus ihre Konsequenz ziehen. Noch stehen die Berliner laut Umfragen hinter „Wowi“. Das kann und wird sich aber hoffentlich bald ändern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s