Politscher Zynismus der Piraten


Piraten-Vorstandsfrau Julia Schramm, die wie ihre Partei gegen das Urheberrecht kämpft, zumindest in der bisherigen Form, hat ein Buch geschrieben. Ihr Verlag geht gegen Privatkopien wie üblich mit allen rechtlichen Mitteln vor; sie verteidigt das gegen den zu erwartenden Shitstorm aus dem Netz mit dämlichen Argumenten

Tja, selber schuld. Die Piraten schlagen, wie zu erwarten, hart auf dem Boden der Realität auf. Und werden daran hoffentlich zerschellen…

Auch von der FDP das Übliche, Erwartbare: Die Reichen werden immer reicher, die Armen und der Staat als Folge immer ärmer, wie der Entwurf für den neuen Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung aus dem Arbeitsministerium wieder einmal belegt. Sollte man daran etwas ändern? „NEIN“, ruft FDP-Chef Rösler, „auf keinen Fall. Die armen Reichen sind doch unsere letzten Wähler!!“

Also wird der Bericht von Rösler und den übrigen FDP-Noch-Ministern frisiert werden. Wie schrieb schon Christian Morgenstern: „Und so schließt er messerscharf, das nicht sein kann, was nicht sein darf.“

Tja, auch Röslers Restetruppe wird nach der Bundestagswahl in der Versenkung verschwinden. Wie die Piraten. Wetten? Denn solch billige, zynische Nummern durchschauen selbst Protestwähler. So dumm, wie Schramm, Rösler & Co. es gerne hätten, sind die Bürger nämlich nicht!

Advertisements

Ein Gedanke zu „Politscher Zynismus der Piraten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s