Zurück in Europas finstere Geschichte


Im immer lesenswerten Onlinemagazin The European ein sehr guter, zugespitzter Beitrag zur Debatte um die Zukunft Europas. Den Kollegen dort erinnert die Fehlentwicklung seit Ausbruch der Finanz- und dann Euro-/Schuldenkrise an die fürchterliche Zeit des Biedermeiers. Wie damals sieht er Tendezenzen zu einem Rückfall in nationalistische Kleinstaaterei, also in die Zeit vor der Aufklärung. Es drohe das Scheitern des Jahrhunderte alten Projekts Europa, das viel mehr bedeutet als Freihandel, EU-Binnenmarkt, Brüsseler Bürokratie und all die Euro-Rettungsfonds.

Dem kann ich nur zustimmen: Es geht in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten um das Schicksal und die Zukunft des Kontinents in einer verwandelten, globalisierten Welt mit neuen, unsere „alte Welt“ herausfordernden Mächten. Das kann man nicht nur, das muss man m.E. (auch) in dieser historischen Dimension sehen.

Ob die politischen Akteure wie unsere Kanzlerin dazu in der Lage sind? Es ist leider zu bezweifeln.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s