Und nun die Piraten, Oskar L.!


Gesänge von Politikern gehen meist fürchterlich in die Hose. Man erinnere sich an die schräge Intonation des Deutschlandlieds durch Willy Brandt, Helmut Kohl u.a. am Tag nach dem Fall der Mauer vom Balkon des Schöneberger Rathauses. Die Internationale als Siegesgesang der Lafontisten auf dem Göttinger Parteikongress der zersprengten Linkspartei kam auch nicht bei allen so gut an, nicht nur musikalisch. Die ist 22 Jahre nach dem Zerfall des Reichs der stalinistischen Internationale ja vielleicht auch nicht mehr ganz up-to-date, demonstrierte aber eindrücklich, wes Geistes Kind die Sanges-Genossen und -Genossinnen sind.

Allerdings passte der Klassenkampfgesang der verblichenen Kommunisten diesmal eigentlich doch ganz gut: „… auf zum letzten Gefecht!“ Das war es wohl wirklich. Schlacht geschlagen, Feind in den eigenen Reihen (=Bartsch und die böse Ost-Reformer) besiegt, allseits verbrannte Erde. Herr Pyrrhus lässt grüßen!

Vielleicht könnte Feldherr Lafontaine jetzt netterweise als nächstes die Piraten übernehmen – und die genauso zugrunde richten! Dann hätte er sich endgültig um die Demokratie und das Vaterland verdient gemacht. Vorsitzender von drei hernach demolierten Parteien nacheinander: das wäre diesem napoleonhaften GröFaZ von der Saar wahrlich angemessen. Damit ginge er für alle Zeiten in die Geschichtsbücher ein!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s