Archiv für den Monat Juni 2012

Gefährliche Beschneidung


Dürfen Eltern einem vierjährigen Sohn aus religiösen Gründen die Vorhaut entfernen lassen? Weiterlesen

Advertisements

Holen wir uns Europa zurück!


Der Euro wurde 1990 von den Staatsmännern Helmut Kohl und François Mitterrand geschaffen, um Europa zu einen. Jeder sollte ihn in der Tasche tragen, als verbindendes Ferment der europäischen Integration. Heute ist die Gemeinschaftswährung zu einem Sprengsatz geworden, der den Zusammenhalt Europas gefährdet. Weiterlesen

Der falsche Märtyrer Julian Assange


Der Gründer der „Enthüllungsplattform“ Wikileaks hat sich vor der ihm drohenden Auslieferung nach Schweden in die Botschaft Ecuadors in London geflüchtet und Asyl in dem USA-kritischen südamerikanischen Land beantragt. Was sich zunächst liest als weiteres Kapitel in der von Assange sorgsam und mit vielen teuren PR-Beratern gestrickten Saga als von den „bösen Amerikanern“ unschuldig politisch Verfolgter, ist wohl nichts weiter als entweder eine Verzweiflungstat. Oder ein weiterer durchsichtiger PR-Coup. Oder beides. Weiterlesen

Europa flüchtet


Über die Eurokrise, die Griechenlandwahl und die Fußball-EM dürfen wir die wahren Probleme der Welt nicht vergessen. Weder die Klimakatastrophe noch diese große humanitäre Tragödie: Immer mehr Menschen fliehen weltweit vor Kriegen und Bürgerkriegen (an denen die Nato und die Bundeswehr zum Teil beteiligt sind!), vor ethnischen Vertreibungen, Hungersnöten oder neuerdings, so wie Tausende Griechen und Spanier, vor den von Kanzlerin Merkel und der unheiligen Dreieinigkeit aus EU, EZB und IWF verhängten Spar- und Verarmungsprogrammen in ihren sog. Krisenländern.

Weiterlesen

Bleiben Sie auf dem Teppich, Dirk Niebel


Unser Mininister für Entwicklungshilfe, der offenbar selber welche benötigt, hat in Afghanistan einen Teppich gekauft. Das ist ja erstmal gut: Besser die Afghanen knüpfen Teppiche, als dass die sich weiter gegenseitig bekriegen und umbringen. Also eine Art private Entwicklungs- und Friedenshilfe des ehemaligen Kibbuz-Helfers, Fallschirmjägers und Bundeswehr-Hauptmanns der Reserve. Dass er den Teppich mit einer Maschine des BND stickum nach Deutschland fliegen ließ, war schon ein bisschen dümmer. Aber dass ihm bzw. seinem Fahrer dann beim Abholen irgendwie entgangen sein soll, dass man ein solchs Knüpfwerk in Deutschland bei der Einfuhr verzollen muss,… Tja, was soll man dazu sagen? Außer s.o. Weiterlesen